Mini Flammkuchen

Zutaten:

 

Flammkuchenteig:  

220 g Mehl

110 ml Wasser

2 EL Olivenöl

1 TL Meersalz

1 Prise Rohrzucker

 

Belag:

1 mittelgroße Birne

75 g veganer Frischkäse

75 g vegane Cème fraîche

50 g Räuchertofu

40 g Walnüsse

2 EL getrockneter Salbei (optional)

 

Balsamico-Zwiebeln:

4 rote Zwiebeln

60 ml trockener Weißwein

5 EL Crema con Aceto Balsamico von Vitaquell

Außerdem: Öl zum Anbraten und Salz

und Pfeffer zum Abschmecken 

 

benötigte Vitaquell-Produkte:

 


Zubereitung:

 

Zuerst werden die Balsamico-Zwiebeln hergestellt. Hierfür die vier roten Zwiebeln schälen, in feine Ringe schneiden und in einer heißen Pfanne mit etwas Öl glasig andünsten. Salzen& Pfeffern und mit dem Weißwein und der Balsamico-Creme ablöschen. Hitze reduzieren und 12-15 Minuten schmoren, dabei gelegentlich umrühren.

 

In der Zwischenzeit aus dem Mehl, Salz, Zucker, Olivenöl und Wasser einen geschmeidigen Flammkuchenteig kneten. Bis zur Weiterverarbeitung abdecken und zur Seite stellen. Als nächstes den übrigen Flammkuchenbelag schnippeln: Die gewaschene Birne in feine Scheiben schneiden, die Walnüsse hacken, den Räuchertofu in kleine Würfel schneiden. Letztere dann in etwas heißem Öl kurz und kross anbraten.

 

Für den Creme-Belag den veganen Frischkäse und die vegane Crème fraîche vermengen und mit Salz, Pfeffer und dem Salbei (wer den nicht mag, lässt ihn einfach weg oder ersetzt ihn z.B. durch Thymian) würzen. Den Flammkuchenteig nun zu einer Wurst formen, in 5 Teile schneiden und zu ca. 15-17 cm großen Kreisen mit Hilfe eines Nudelholzes ausrollen. Die Fladen jetzt zuerst mit der Creme, dann mit den Birnen, den Walnüssen und den krossen Tofuwürfeln belegen. Nochmals Salzen und Pfeffern und im auf 220 Grad vorgeheizten Backofen etwa 15 Minuten goldbraun backen.

Mit den Balsamico-Zwiebeln garnieren und noch heiß servieren!

 

Dieses Rezept ist in Zusammenarbeit mit der Foodbloggerin Vanessa vom Blog ‚Knust und Kooken‘ entstanden. Die Bilder sind urheberrechtlich geschützt. © 2017 Vanessa Schrader – www.knustundkooken.de