Galettes mit Kürbis und Feigen

Zutaten für den Teig:

100 g Buchweizenmehl

100 g Weizenmehl

100 g kalte (und harte) Margarine

70 ml kaltes Wasser

Prise Rohrzucker

Prise Meersalz

 

Zutaten für den Belag:

250 g Hokkaidokürbis

3 mittelgroße Feigen (oder 4 kleine)

100 g Vitaquell-Aufstrich „Lein-Feige-Senf“

4 Zweige frischer Thymian

Meersalz und Pfeffer  

benötigte Vitaquell-Produkte:

 


Zubereitung


Beide Mehlsorten mit Salz und Zucker mischen und kalte Margarine in kleinen Stücken dazugeben. Anschließend Wasser hinzufügen und die Masse zu einem geschmeidigen Teig kneten. Diesen in Frischhaltefolie wickeln und für etwa 40 Minuten in den Kühlschrank legen.


In der Zwischenzeit den Kürbis waschen, entkernen und in dünne Spalten schneiden. Die Feigen ebenfalls in feine Scheiben schneiden.


Nach Ablauf der 40 Minuten den Teig erneut durchkneten, in drei Teile teilen und je auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche rund ausrollen. Die Teigkreise auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, mit 3 TL des Aufstrichs bestreichen – mit einem Abstand von drei Zentimetern zum Rand – und mit Kürbisspalten und Feigenscheiben belegen. Salzen, pfeffern und mit Thymian bestreuen. Nun den Rand fächerförmig einklappen, mit etwas Wasser bestreichen und für 20 Minuten bei 180°C im Ofen goldbraun backen.