Brennesselkuchen mit Tofu

Vitaquell Blitzblechkuchen

Zutaten für 8 Stücke:

 

Für den Teig:

250 g Dinkelvollkornmehl

100 g Vitaquell Vitasieg

8 EL kaltes Wasser

Danga Spezial-Meersalz

Gemahlener Koriander

3 EL Zitronensaft

1 Tüte roter Tortenguss

2 EL Zucker

 

Für den Belag:

800 g junge Brennnesselblätter

etwas Gemüsebrühe

Kräutersalz, frisch gemahlener Pfeffer

Frisch geriebene Muskatnuss

2 EL Vitaquell Olivenöl

1 Knoblauchzehe

250 g Tofu natur

2 El Pinienkerne

2 EL pflanzlicher Sahne-Ersatz

gemahlener Koriander    

benötigte Vitaquell-Produkte:

 

Nährwerte pro Portion  
Eiweiß 14 g

Fett

18 g
Kohlenhydrate 28 g
336 kcal / 1402 kJ / 2,3BE

Zubereitung

Für den Teig Dinkelmehl in eine Schüssel geben. Margarine auf dem Mehl verteilen, Wasser, Salz und Koriander dazugeben. Die Zutaten zu einem glatten Teig verkneten.

 

Eine Springform (20–24 cm Ø) mit Backpapier auslegen. Den Teig halbieren. Eine Teighälfte auf der bemehlten Arbeitsfläche in Größe der Springform ausrollen, auf den Boden der Form legen. Aus der zweiten Teighälfte eine Rolle formen, an den Rand der Form drücken. Die Form mit dem Teig kühl stellen.

 

Inzwischen die Brennnesselblätter waschen, trocken schleudern und in mehreren Portionen mit etwas Gemüsebrühe in einem Topf, wie Spinat, zusammenfallen lassen. Brennnesseln auf einem Sieb gut abtropfen und abkühlen lassen, leicht ausdrücken. Mit Kräutersalz, Pfeffer, Muskat und 1 EL Olivenöl abschmecken. In die vorbereitete Form füllen.

 

Knoblauch schälen und durch die Knoblauchpresse drücken. Tofu mit den Händen in eine Schüssel krümeln, mit Knoblauch, restlichem Öl, Pinienkernen, Sahne-Ersatz, Kräutersalz, Pfeffer und Koriander mischen, auf der Brennnesselmasse verteilen.

Die Form auf der untersten Einschubleiste in den vorgeheizten Backofen schieben. Bei 200 °C etwa 30 Minuten backen.

 

Tipp: Die Brennnesseln mit Handschuhen pflücken (nach dem Garen brennen sie nicht mehr). Falls es keine jungen Brennnesseln gibt,  können sie durch 1 kg feinen Spinat ersetzt werden. Anstelle der Reformmargarine im Teig, kann man auch 4 EL Öl und etwas weniger Wasser nehmen.